Dienstag, 16. August 2016

Erste Klasse - Tag 2

Namen schreiben lernen stand heute auf dem Programm. Dafür hatte ich Blätter vorbereitet, auf denen ich die Namen der Kinder zwei Mal aufgedruckt hatte:

einmal als schwarze Linie, einmal hohl zum Nachspuren.

Auf der schwarzen Linie haben wir mit bunten Klebepunkten die Buchstaben des Namens nachgeklebt, es war sehr interessant, zu beobachten, wie unterschiedlich die Farben verteilt wurden. Manche Schüler klebten in Regenbogenfarben, andere gaben jedem Buchstaben eine eigene Farbe, einige verbrauchten Farbe für Farbe. Sehr hübsche Blätter sind dabei entstanden.

Anschließend wurde in den hohlen Buchstaben nachgespurt, bevor wir uns daran gemacht haben, die Namen abzuschreiben abzumalen. Einige Kinder konnten schon vor der Einschulung ihren Namen schreiben. Das passiert dann aber oft in Blockbuchstaben. Einige blieben dabei, andere gaben sich aber sichtlich große Mühe, ihren Namen mit Groß- und Kleinbuchstaben zu schreiben. Mit zunehmender Übung (wir schreiben den Namen auf die Rückseite jedes Arbeitsblattes) klappt es immer besser.

Dann haben wir gezählt, bis 68, versteckte Zahlen gesucht und Abzählreime gelernt. Heute hat keiner mehr gefragt, wann denn das richtige Lernen los geht. Prima. Dann bin ich zufrieden.

Kommentare:

  1. Das klingt doch alles prima und ich wäre ja sehr gern mal Mäuschen bei so Kleinen .... Mir kommen schon meine Kleinen Fünftklässler immer so klein vor. Und ich habe bei der Namensähnlichkeit meines Kindes doch "was richtig gemacht " , er ist sehr kurz 😀. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Läuse am Abend aus dem letzten Post haben mich erstmal an Wohnheimzeiten erinnert.

    AntwortenLöschen
  3. Rührend. Erinnert an die acht Male mit diesem Erlebnis in meinem Leben, das jetzt doch so weit davon entfernt ist.
    Ich hoffe, dir geht es gut.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...