Freitag, 13. März 2015

BloggDeinBuch: Durchstarten an der Nähmaschine

Erinnert ihr euch? Schon im Januar hatte ich das Buch zugeschickt bekommen und auch direkt begeistert ein Lesekissen daraus genäht, das auch immer noch begeistert benutzt wird. Ich mag es übrigens am meisten, wenn ich auf dem Sofa liege, Kopf auf dem Leseknochen, das Buchkissen auf dem Bauch. Öhm...jedenfalls, wenn ich dazu komme. In letzter Zeit liegt es mehr einsam rum oder wird von Maxi adoptiert.


Gerade habe ich dazu aber keine Zeit, denn mein Gewissen plagt mich. Ich hatte versprochen, das Buch vorzustellen, es wird nun höchste Zeit. Das Einzige, was mir zu meiner Verteidigung einfällt, ist, dass es so möglicherweise in dem einen oder anderen Osternest landet...


Wie auch immer. BloggDeinBuch und der EMF-Verlag hatten mir das Buch zur Verfügung gestellt und darüber freue ich mich sehr. Es ist, wie am Titelbild unschwer zu erkennen, eher für junge Mädchen (und Jungen) gemacht und deshalb absolut abfängergeeignet. Auf den ersten Seiten findet man allerhand Grundlagenwissen: Welche Werkzeuge man so benötigt, Was für Stoffe es gibt und wie man sie richtig verarbeitet, Wie man ein Schnittmuster kopiert, mit der Nähmaschine näht und von Hand Knöpfe annäht und Wendeöffnungen verschließt. Ein Nähführerschein, bei dem man ein Atelyeah-Eichhörnchen näht und dabei verschiedene Techniken anwendet, schließt dieses Kapitel ab.


Die 25 Projekte sind unterteilt in verschiedene Verwendungszwecke, Für Dich, Für Dein Zimmer und so ähnlich und werden durch 3 Nüsse in Schwierigkeitsgrade eingeteilt, die ich nicht immer nachvollziehen konnte, aber ich bin ja auch keine dreizehnjährige Nähanfängerin. Das Lesekissen jedenfalls ist mit drei Nüssen eins der schwierigsten Projekte. Ein Projekt, das mich auch sehr anspricht, ist der riesige Vogel mit den langen Bommelbeinen. Wenn ich irgendwann mal nicht mehr weiß, was ich mit ganz viel Stoff machen soll, nähe ich den. Ansonsten findet man verschiedene Beutel, Säcke, Utensilos, aber auch die Anleitung für einen Loop und ein WendeBeanie.



Die Aufmachung gefällt mir sehr gut. Die Farben sind frisch, die Seiten mit kleinen Bildern aufgelockert, die Fotos von den fertigen Näharbeiten sehr ansprechend und inspirierend. Die einzelnen Projekte sind teilweise bekannt, aber dazwischen finden sich immer wieder Perlen und tolle Ideen. Die Anleitungen selbst sind verständlich beschrieben und bebildert. Das zweite Buchkissen konnte Maxi fast ohne meine Hilfe nähen - und die ist nicht nur Näh- sondern auch Leseanfängerin! 



Eigentlich gibt es nur ein einziges, kleines Detail, das mir nicht gefällt. Der - übersichtliche, auf sehr stabilem Papier gedruckte - Schnittmusterbogen ist einfach nur ins Buch hinein gelegt, so dass er leicht wieder heraus fallen kann. Da wäre eine kleine Lasche, wo man ihn feststecken kann, schon günstig. Die rüsten wir jedenfalls noch nach. Ansonsten bekommt dieses Buch von mir eine klare Kaufempfehlung für alle, die nählustige Jugendliche zuhause haben.Und deshalb stelle ich das Buch auch gleich in Goldkinds Bücherregal.

Kommentare:

  1. Danke für den Buchtipp. Sowas ist immer gut zu wissen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Ein wirklich süßes Konzept, dass du auch sehr schön vorgestellt hast. Und das du bereits erfolgreich daraus die Buchstütze genäht hast zeigt ja auch, dass es gar nicht so schlecht sein kann.
    Aber ... Boar. Das Wort "Atelyeah" hat mich grad sooooo abgeschreckt! o.o
    Brrr. Da laufen mir eiskalte Schauer über den Rücken. XD

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...