Freitag, 19. Dezember 2014

Weihnachtswichtelwerkstatt Teil 2

Heute ist wieder Freutag und ich freue mich wirklich, dass ich es endlich wieder an den Computer schaffe und aus der Weihnachtswichtelwerkstatt mitteilen kann: geschafft. Die Weihnachtsferien können kommen, die Kinder zuhause bleiben, ich habe alle Geschenke fertig. 

Jersey Sakura Lillestoff


Meine Mutti bekommt - neben ein paar Kleinigkeiten - eine Toni. Die war ursprünglich für mich gedacht, aber die Milchmonster-Schnitte und ich, wir stehen ja leider auf Kriegsfuß und diese Toni ist nun Teil Nummer 4, das mir nicht passt und das statt dessen meine Mutti erbt. Ihr stehen die Sachen nämlich vorzüglich.



Und damit ihr nicht denkt, ich kann keine Geschenke einpacken: doch, kann ich auch. Ich mag nur gern Abwechslung. Das Buch für meinen Papa ist ganz klassisch eingepackt, Frau Nahtlust erkennt sicher sofort den hübschen Geschenkanhänger. Zum Buch gehört natürlich ein Leseknochen, ist klar, oder?



Die nächsten vier Weihnachtsgeschenke sind mir eingefallen, als ich mit zwei kleinen Freundinnen der Familie Quartett spielen durfte. Das ist für so kleine Kinderhände wirklich anstrengend, deshalb gibt es vier Kartenhalter, damit richtig gezockt werden kann. Zwei bleiben in unserer Familie. Daran habe ich echt lange gesessen und gefummelt und so richtig glücklich bin ich mit dem Ergebnis nicht, aber sie erfüllen am Ende ihren Zweck und hübsch finde ich sie auch. Die Anleitung für die Kartenhalter ist aus dem Buch "Tolle Geschenke selbst genäht", das mir Anni letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt hat.



Und zu guter Letzt ist heute noch eine Rosita (nach einem ebook von bienvenido colorido) fertig geworden für meine Große. Beim Nähen musste ich schmunzeln, weil ich doch erst kürzlich gemeckert habe über die ungesäumten Abschlüsse, aber für dieses Shirt fand ich sie einfach zu passend und deshalb durften sie dann auch so bleiben. 



Wieder gefakete Doppelärmel, das passt einfach super zu dem sportlichen Schnitt, aber diesmal ohne Kapuze. Dafür Sternenapplikationen, das war das einzige, was mir zu diesem schreienden Stoff, den Maxi sich von Oma gewünscht hatte, einfiel. So gefällt er mir jetzt auch besser, als ich gedacht hatte.

Ich weiß noch nicht, ob ich es in den nächsten Wochen wieder auf den Blog schaffe. Vorsorglich wünsche ich euch deshalb schon einmal ein wunderschönes Weihnachtsfest! Genießt die ruhigen und die lauteren Stunden, habt viel Freude mit euren Lieben und kommt gut ins neue Jahr. 

Seid ganz lieb gegrüßt,
eure Steffi

Kommentare:

  1. So viele schöne Geschenke ... toll und diese Kartenhalter finde ich ne super Idee. Könntest du die vielleicht mal noch näher zeigen? Alle Beschenkten werden sich sicher riesig freuen! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,

      sobald die Kartenhalter wieder ausgepackt sind, werde ich sie mal ausführlicher fotografieren und gern zeigen. Die Idee finde ich auch genial (sonst hätte ich nicht tagelang damit gekämpft), nur besonders schick sind sie leider nicht. Oder, besser gesagt: ein handmade-Label musste ich nicht dran nähen. ;o)

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  2. Wow - das sieht nach mächtig viel Arbeit aus. Da wäre ich auch wochenweise abgetaucht! Hut ab vor deinen vielen Geschenken. Da werden aber ganz arg viele Gesichter so richtig strahlen! Toll!
    Hab es auch fein und genieße die Zeit!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...