Freitag, 28. November 2014

Freutag #79

Auch heute gibt es wieder einige Gründe, mich zu freuen

Zuerst einmal: ich habe den Schnatz gesehen! Ja, leider nur gesehen, nicht gefangen, da der arme Kerl hinter Glas lag, aber er ist perfekt! Auch der Rest der Ausstellung war sagenhaft, aber ich muss mich noch durch die 416 Fotos wühlen, die wir gemacht haben, bevor ich genauer davon erzählen kann. Das muss also noch etwas warten.
Harry Potter Ausstellung Köln

Am Dienstag haben ich meinen Wichteladventskalender verschickt und gestern meinen bekommen. Frau Nahtlust hat ihn für mich zusammengestellt. Ich bin ja sowas von begeistert, so riesige Pakete! Am liebsten hätte ich sie ja alle direkt aufgemacht, aber manchmal kann auch ich mich beherrschen. Es fiel mir aber wirklich sehr schwer, das könnt ihr euch sicher vorstellen. Eine sehr liebe Karte lag auch dabei und die verspricht tolle Überraschungen in den nächsten Tagen. Ich bin ja so neugierig! Vielen, vielen Dank für die 25(!) Päckchen Freude, liebe Frau Nahtlust!


Von der letzten Freude muss ich euch auch unbedingt demnächst genauer erzählen. Die betrifft einen wesentlichen Teil unserer Adventsdekoration: das Tischzelt. Meine Herzensfreundin Anni hat es vor Jahren für uns genäht und es gehört hier zum Advent wie Plätzchen, Kranz und Adventskalender. Die Kinder hatten gestern einen riesigen Spaß beim (Neu-)Erkunden und auch in den nächsten Tagen wird es wohl für stundenlangen Spielspaß sorgen.
Das Bild ist gestern abend beim Spielen entstanden, da war das Licht nicht so doll.


Und über was habt ihr euch heute so gefreut? 
Ich wünsche euch ein schönes Adventswochenende, besinnliche und fröhliche Stunden mit eurer Familie und dass ihr dem Alltags- und Vorweihnachtsstress etwas entfliehen könnt.
Eure Steffi

Mittwoch, 26. November 2014

Feedback-Mittwoch: Best&Worst


Heute geht es ans Eingemachte. Gerade hier bei den Pappelheimern, wo sich die Themen immer mal ändern, ist die Frage doch interessant: was lest ihr gern? Und was interessiert euch gar nicht. Welches Thema interessiert euch mehr, wann klickt ihr hier gar nicht erst rein? Und, gerade weil ich noch so neu bin: was bringt euch dazu bzw. davon ab, den Follower-Button zu drücken? Lasst mal hören! Ich freue mich über eure Meinungen!




Freitag, 21. November 2014

Freutag #78

Es ist mal wieder Freutag und es gibt heute viele gute Gründe, sich zu freuen. 

Also erstmal steht nun das letzte Wochenende vor der Weihnachtszeit vor der Tür. Ab Montag darf adventet werden, die Weihnachtsmärkte öffnen so nach und nach, die Deko wird rausgekramt und die Adventskalender raus gehängt. Steht ihr schon in den Startlöchern? Ich, ehrlich gesagt, noch nicht. Ich hab da auch nicht so das Händchen für Deko und bin immer froh, wenn ich diese ganzen jahreszeitlichen Stehrümchen wieder einpacken kann, aber so ganz ohne kann ich dann auch nicht.



Aber jetzt packe ich erst einmal meine Reisetasche und mache mich auf den Weg zum Bahnhof. Meine Herzensfreundin Anni und ich wollen Köln unsicher machen und habe familienfrei bis Sonntag abend! Ich finde das noch ganz unglaublich und freue mich riesig auf das Wochenende. Durchschlafen, ausschlafen, in Ruhe essen... Es wird herrlich. Und vielleicht trifft man ja die eine oder andere Bloggerin zum Kaffee? Das wäre schön!

Bildquelle: Jens Bredehorn  / pixelio.de

Am Samstag werden wir jedenfalls abtauchen in die Welt der Fantasy und uns die Harry-Potter-Ausstellung ansehen, die derzeit in Köln gastiert. Ich bin gespannt, die Bücher habe ich verschlungen, die Filme geliebt und in den letzten Wochen natürlich auch noch einmal geguckt, Ehrensache! Aber ob ich mich für die leeren Kulissen dann begeistern kann? Viel lieber würde ich ja auf einem Besen übers Quidditch-Feld fliegen. Aber die Kostüme sind ganz sicher interessant.

Bildquelle: KulleKalle  / pixelio.de

Ich bin aber noch gar nicht fertig mit freuen. Nein, denn Anfang der Woche kam meine Nähmaschine wieder zurück, das gute Stück, repariert und frisch geölt. Natürlich musste ich mich direkt ran setzen und so habe ich auch endlich das Geburtstagsgeschenk für meinen Mann fertig gestellt. Er bekommt eine Haus-Schlumper-Hose, weil er sich schon lange wünscht, dass ich auch einmal etwas für ihn nähe. Ich muss aber gestehen: das gute Stück ist so bequem, warm und weich, dass ich es am liebsten selbst behalten würde.


Und nicht zuletzt freue ich mich, dass mein Adventskalender Form annimmt. Ich habe mich entschieden und auch wieder nicht, aber ich denke, dass es der Beschenkten gefallen wird. Meine Kinder sind jedenfalls Fans und können jetzt schon ganz toll Kistchen falten. Okay, der Mini noch nicht...


Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende, mit und ohne Familie, mit und ohne Zeit zum Nähen/Basteln/Häkeln oder Stricken, mit und ohne Wochenend- oder Tagesausflug. Genießt es! 

Alles Liebe,
Frau Pappelheim

Donnerstag, 20. November 2014

Danke!

Gestern war der zweite Feedback-Mittwoch und ich habe sehr liebes und konstruktives Feedback bekommen. Einige Sachen hatte ich selbst schon im Blick, andere noch gar nicht und so kam es gestern ,spontan und noch während nach und nach eure Kommentare eintrafen, zu einigen Umgestaltungen. Und nun fehlt mir der Feedback-Donnerstag, denn nun wüsste ich ja gern: was sagt ihr nun?

Am Auffälligsten ist wahrscheinlich der veränderte Hintergrund. Der dunkle Wald hat mich selbst schon länger gestört, aber wie das so ist, ne, der stand ziemlich weit hinten auf der To-Do-Liste. Dabei war die Alternative so schnell gefunden! Und ich wollte ja sowieso im jahreszeitlichen Rhytmus wechseln, die Bäume im Garten sind schon längst nicht mehr so schön grün wie im Header. Leider auch nicht so schön rot. ;o)

Der Hintergrund zog automatisch farbliche Änderungen mit sich, leider, muss ich sagen. Aber das hat Blogger ganz automatisch gemacht. Ich habe ein bisschen nachgebessert, weil mir das zu blass war, bin aber noch nicht ganz zufrieden. Da der Blog ja aber in absehbarer Zeit ein Winteroutfit bekommen wird, vernachlässige ich dieses Thema jetzt ein bisschen.

Die Farben haben mich aber auf etwas anderes gebracht. Der Mottenkönigin (ihr solltet unbedingt ihren Blog besuchen! Die Illustrationen, die sie dort leider sehr versteckt hält - Stichwort: Link oben rechts - sind wundervoll! Ich warte sehnsüchtig auf ein von ihr illustriertes Kinderbuch.) ist nämlich aufgefallen, dass die Blogbeschreibung im Header unleserlich war. Das konnte ich jetzt hoffentlich ändern, nachdem ich herausgefunden habe, wo man die Schriftart und -farbe einstellen kann. War gar nicht so einfach.

Dann kam Hagymade und reklamierte die Größe des Headers. Zu Recht. Nun ist auch der kleiner geworden. Allerdings schafft mich die Bemerkung, dass ihr der rote Faden fehlt. Dabei habe ich mir solche Mühe gegeben, Natur und Herbstfarben zu verbinden. Auch ein fehlender Wiedererkennungswert wurde mir mitgeteilt. Aber wir wollten ja auch nicht nur warm duschen, richtig?

Die zwei Seitenleisten werde ich weiterhin behalten, weil ich es so übersichtlicher finde, aber den Mittelteil habe ich etwas verbreitert. Die JumpBreaks entfernt. Kommt mir entgegen und so viele große Bilder laden ja hier nicht. Die Schrift ist einigen als groß aufgefallen, also probiere ich es mal wieder etwas kleiner. Ich hätte ja gern so ein Mittelding, aber wie nur?

Den größten Kritikpunkt zuletzt: die Bilder sind euch zu klein. Okay. Deshalb, extra für euch und als Dankeschön, einen riesengroßen Blumenstrauß, leider nicht aus meinem Garten:

Bildquelle: Gila Hanssen  / pixelio.de


Mittwoch, 19. November 2014

Feedback-Mittwoch: Look&Feel


In der letzten Woche habe ich einige nette Antworten bekommen, was euch zu meinem Blog einfiel. Dabei waren die eine oder andere Bemerkung, die schon zum Thema dieser Woche passen:


Heute ist eure Aufgabe, mir zu erzählen, wie ihr euch auf meiner Seite fühlt:
Wie gefällt euch das Layout? Die Größe der Bilder, der Schrift? Die Farben? Die Spalten an den Seiten? Auf meinem Rechner ist alles gut zu erkennen und passt, aber wie ist das bei euch? Gibt es Verbesserungsvorschläge? Wünsche? Was gefällt euch besonders gut? 

Natürlich hat jeder sein eigenes Empfinden und seinen eigenen Geschmack, aber die Sicht von außen kann ja doch den einen oder anderen Anstoß geben oder einen blinden Fleck aufzeigen. Deshalb bin ich wieder sehr neugierig, was ihr mir zu sagen habt.

Wie schon in der letzten Woche werde ich auch heute wieder die Kommentare sperren und erst morgen früh freischalten. 

Wer in dieser Woche wieder mitmacht oder neu dabei ist, könnt ihr euch hier ansehen:
 

Freitag, 14. November 2014

Freutag #77

Ich freue mich, ich freue mich über diesen Tag. Ich freue mich, ich freue mich... *summ*

Für den heutigen Freutag habe ich gleich mehrere Gründe.

Meine Nähmaschine ist auf dem Heimweg! Ich schätze, heute oder morgen wird sie wieder zuhause ankommen. Ob ich zur Feier des Tages schnell einen Kuchen backen sollte? ;o)

Bildquelle: Hasan Anac  / pixelio.de

Ich habe ein wunderwunderschönes Stoffpaket bekommen. Um diese Michael-Miller-Stoffe bin ich schon ewig herumgeschlichen. Jetzt liegen sie hier und ich verstehe zum ersten Mal den Begriff "Streichelstoff" in seiner vollen Ausprägung. Ich mag ihn noch gar nicht in den Schrank räumen und würde ihn am liebsten den ganzen Tag ansehen.

Für Ideen, was ich mit den 3x30 und 2x60cm breiten Stoffstreifen anfange, bin ich sehr dankbar, ich habe nämlich noch keine. Für Patchwork finde ich sie nicht ganz passend.

Zu meinem Beitrag beim Blogger-Feedback habe ich nicht viel, aber durchaus liebe und positive Rückmeldung bekommen. Das tat richtig gut. 

Und dann kam heute die Information, dass Nell von bienvenido colorido, die ich als eine der Größen in der Nähbloggerwelt empfinde, also dass ausgerechnet sie meinem Blog folgt. Das haut mich aus den Latschen.

Das Wetter ist schön, die Sonne scheint und meine ganze Familie wird das ganze Wochenende zuhause sein. Ich werde es so genießen! Auch euch wünsche ich ein wunderbares Wochenende.

Alles Liebe,
Steffi

Donnerstag, 13. November 2014

Probenähen: die Gummistiefelsocke

Ach, habe ich mich gefreut, als Alex mich in ihre Probenähgruppe aufgenommen hat! Das ist ja schon ganz schön spannend. Man weiß gar nicht so genau, was genäht werden soll, hat aber nur ein paar Tage Zeit. Ist der Stoff, den ich mir vorstelle, am Ende passend? Reicht er auch? Ist es zu schwierig und ich schaffe es gar nicht in der vorgegebenen Zeit?



Am Ende war es nicht nur einfach, sondern wirklich blitzschnell genäht und meine Kinder überschlagen sich, weil sie alle so niedliche Gummistiefelsocken wollen!
Midi hatte das Glück, in der besagten Woche passende Gummistiefel zu haben. Allerdings hatten die, wie ihr seht, eine kleine Schwierigkeit: sie haben Henkel! Henkel an Gummistiefeln finde ich ja unsagbar praktisch. Nicht nur, weil man sie dann wie Einkauftaschen rumtragen kann, sondern weil man die Stiefel an den Henkeln auch hervorragend über den Fuß ziehen kann. Das können meine Kinder also ganz alleine selbst und das ist große Klasse!



Die Gummistiefelsocken kann man links- oder rechtsrum nähen. Wer also die Socken nach dem Pfützenpatschen gleich als Haussocken anbehalten möchte, macht die Nähte nach innen, wer lieber den Komfort im Stiefel möchte, macht die Nähte nach außen.

Und dann kam der Tag der Tage: Regenwetter!

Und ich habe gelernt, dass es sich nicht lohnt, die Socken auch als Hausschuhe anziehen zu wollen. *lach* Aber wie viel Wasser sich in dem Kuschelfleece speichert, ist schon beeindruckend!
So eine herrlich lange Pfütze!
Perfekt zum Durchrennen, stampfen, hüpfen...
Alles nass. Sogar das Gesicht. :o)
So, ihr beiden! Jetzt rasch ins Haus, ausziehen und ab in die warme Badewanne! Sonst gibt es einen Schnupfen...

Wenn eure Kinder auch immer kalte Füße in ihren Gummistiefeln haben, könnt ihr das ebook ab heute bei farbenmix kaufen.


Mittwoch, 12. November 2014

12 von 12 im November

Endlich mal wieder geschafft! 12 von 12 im November. Ein ganz normaler Tag bei den Pappelheimern:


 Morgendliche Ruhe im Bad. Noch sind alle im Bett, wenn auch wach. Jetzt ist es morgens so kalt, dass wir uns nur ungern aus der kuscheligen Bettwäsche schälen.


Polizeihauptwachmeister Mini kontrolliert noch einmal den Wecker. Ja, es ist tatsächlich Zeit, aufzustehen. Die süße Hasenscharte ist von dem Sturz vorgestern.


Geschafft! Alles angezogen!
In der Küche haben Papa und Maxi schon den Tisch fürs Frühstück gedeckt. Okay, das Wichtigste... Sie müssen früher los und essen schon.


Nachdem Midi, Mini und ich auch gegessen haben, geht es los zur KiTa. Nach den Erfahrungen der letzten Tage heute mal wieder mit dem Fahrradanhänger. Außerdem kann ich meine schönen Stulpen so besser unauffällig in Szene setzen.


Der Mini läuft natürlich trotzdem... Aber nicht weit. Wusste ich doch.
Auf dem Rückweg zwei Regenwürmer beim Sex beobachtet. Muss das jetzt besonders gekennzeichnet werden, weil es jugendgefährdend ist? ;o)
Das bisschen Haushalt... macht sich fast von alleine, während das Teewasser kocht.
Mit dem Tee (Lady Grey von Twinnings, mein absoluter Favorit!, hier mit Dinkelmilch) und etwas Obst, das beim Frühstück zu kurz gekommen ist, geht es an den Laptop. Einen Termin für die Elternvertretung organisieren (furchtbar, man kriegt nie alle unter einen Hut) und beim Feedback-Mittwoch fleißig Feedback verteilen.
Mist. Versumpft. nun aber los.
Noch etwas Haushalt, genäht wurde heute wieder nicht, dann alles für den Oma-Opa-Tag in der KiTa rauslegen und die Oma aus-nahms-wei-se von der Arbeit abholen. Zum dritten Mal in vier Wochen...
Zurück steht auch meine Mama schon vor der Tür und bevor der nachmittägliche Wahnsinn startet, räumen wir noch einmal den Vogelspielplatz vor der Tür auf. Also, eigentlich soll das ja Schmuck sein. Das wissen die Vögel nur leider nicht.

Jetzt werden alle Kinder abgeholt, wir essen Eierkuchen mit Apfelspalten, dann gehen Midi und Maxi mit den Omas und Opas in den Kindergarten, dort gibt es ein Kulturprogramm von den Kleinen, Würstchen, einen Laternenumzug und Feuerwerk. Mini darf solange Einzelkind mit zwei Eltern spielen.

Von unserem nachmittäglichen und abendlichen Kinderprogramm erzähle ich aber lieber ein anderes Mal. Hier reichen 12 Fotos immer nicht für einen ganzen Tag. ;-)

Wie andere ihre Tage verbringen, schaue ich mir heute abend bei Caro an. Immer wieder interessant!

Feedback-Mittwoch: The Magic 5

Herzlich willkommen zum Feedback-Mittwoch!

Los geht es mit den Magic 5. Eure Aufgabe heute: schreibt mir in den Kommentaren 5 Eigenschaften meines Blogs. Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich gestern sehr mit mir gehadert habe, ob ich nicht schnell-schnell noch ein zwei Nähposts veröffentlichen kann, aber nein! Es ist, wie es ist. Die Nähmaschine ist kaputt und in der Werkstatt und hier und in meiner Nähküche herrscht deshalb gerade Flaute. Tut mir leid.

Susanne hält euch für kreativ genug, um selbst passende Wörter zu finden und ich kann mich ihr nur anschließen. Deshalb setze ich mich auf meine Finger und schreibe jetzt nichts weiter. Dafür verspreche ich, dass ich bei euch auch kreativ sein werde, vielleicht nicht heute, aber ganz bestimmt. Okay? Und damit ihr auch nicht bei den anderen schmulen könnt, werden die Kommentare heute nicht gleich freigegeben, sondern erst am Abend. Oder morgen, mit meinen Geistern weiß man ja nie, was einen erwartet. Und ich weiß ja auch noch nicht, ob mich hier eine Flut an Antworten erwartet...
Also, rein ins Kommentarfeld und dann los. Kreativ seid ihr ja alle. Ich freue mich auf eure Kommentare!

Freitag, 7. November 2014

Freutag: Adventsvorbereitungen

Hallo,

ich freue mich! Ich komme immer mehr in Weihnachtsstimmung, das Wetter tut sein übriges und nun habe ich auch die Nachricht bekommen, welche Bloggerin ich mit einem Adventskalender bewichteln darf. Da kommt mein Kreativitätszentrum direkt auf Touren.
 

Aber von vorn: AppelKatha hatte vor ein paar Wochen zum Adventskalenderwichteln aufgerufen und da konnte ich nicht widerstehen. Adventskalender sind ja meine liebste Wichtelei, noch vor allen anderen. Das ist doch so superschön, jeden Tag ein Päckchen aufzumachen, in dem eine nette Kleinigkeit steckt, die den Tag versüßen soll?  

Nun habe ich also ein bisschen mein Wichtelchen gestalkt und meine eigene Kram- und Restekiste befragt. Gestern abend eine ausgiebige Online-Shopping-Tour gemacht und dabei natürlich nur an das Wichtelchen gedacht und heute mal ein bisschen nach Ideen gestöbert, wie der Kalender denn aussehen könnte...
 

Falls meine Nähmaschine bald wieder eintrifft (sie ist kaputt und ich musste sie in die Werkstatt zur Reparatur einschicken - fühle mich irgendwie amputiert), kommt sie sicher auch zum Einsatz, Ideen hätte ich da einige.
 

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr schon in den Startlöchern? Vielleicht sogar schon ganz fleißig? Vielleicht lese ich ja beim Freutag noch ein bisschen mehr über Adventsvorbereitungen.


Bildquellen: Die Fotos stammen alle aus der LENA Creativ SPECIAL Adevtnskalender selber basteln 2013

Mittwoch, 5. November 2014

Feedback-Mittwoch: Da bin ich dabei!

Susanne von Mamimade stellt heute eine tolle Idee vor: den Feedback-Mittwoch!


An den drei folgenden Mittwochen (was für ein Wort!) können sich bei ihr die Bloggerinnen ihren Fragen anschließen und so ein Feedback bekommen, wie ihr Blog auf andere wirkt.

Jetzt mal ehrlich, sowas können wir doch alle brauchen? Ich fühle mich wohl in meinem Blog, mit meinem Design und meinen Inhalten (die mal mehr und mal weniger werden, ich bin noch auf der Suche), aber wie geht es euch? Ist der Frame viel zu grün, die Schrift viel zu unleserlich, die Themen viel zu "Lemming"? Darum soll es in den nächsten Wochen gehen. Und als Anfängerin (als die ich mich immer noch fühle) brenne ich darauf, eure Meinungen zu lesen.

Ein schönes Feedback habe ich gestern bekommen. Mein Blog wurde bei BlogDeinBuch angenommen. Das hat mich ungemein gefreut. Die aktuelle Bewerbung für ein Buch läuft noch, aber sicher könnt ihr demnächst mehr darüber bei mir lesen.

Hosen im Herbst

In Vorbereitung auf den Winter brauchten die Kinder dünne Hosen, die sie unter die "Draußen-Hosen" ziehen können, wenn es kälter wird. Im Kindergarten wollen sie gern Strumpfhosen, aber die Kinder mögen sie nicht mehr so gern. Also dünne Hosen, nicht zu weit, aber ich wollte auch keine Leggings. Wie so oft war auch hier KÄÄ von Sophie Kääriäinen perfekt. Es ist einfach toll, wie wandlungsfähig dieses Schnittmuster ist:



Montag, 3. November 2014

Herbstferien

Soso, da gibt es nun also schon Beschwerden, dass hier so lange Pause ist. Da freue ich mich direkt drüber!

Die letzte Woche musste ich nähmaschinenabstinent bleiben, denn wir hatten Herbstferien. Die beiden Mädchen waren mit Omas und Opas verreist und der Mini machte Ferien mit Papa und Mama. Und da er keine Schwestern zum Spielen da hatte, mussten die beiden Großen herhalten.

Und so haben wir Tiere im Garten beobachtet:
 

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...