Mittwoch, 22. Oktober 2014

Liebster Award


PingPong von verflust und zugenäht hat mich für den LIEBSTER AWARD nominiert. Ich kann euch sagen, ich habe mich so riesig darüber gefreut, ich war den ganzen Tag ganz aufgeregt. Es ist doch einfach schön zu wissen, dass mein Blog nicht nur gelesen wird, sondern dass andere ihn auch empfehlenswert finden. Ah, da bin ich doch richtig glücklich!


Wie funktioniert der Award?
Sinn und Zweck des Liebster Awards ist das Weiterempfehlen von nicht ganz so bekannten Blogs. Dabei werden den Bloggern Fragen gestellt, welche beantwortet werden müssen. Anschließend dürfen die nominierten Blogger selbst unbekannte Blogs nominieren und ebenfalls 11 Fragen stellen.




Mit dem Award sind folgende Regeln verbunden:


- Verlinke den Blog der Person, die dich nominiert hat.




- Beantworte 11 Fragen.




- Denke dir selbst 11 Fragen aus




- Nominiere bis zu 11 Blogs (die unter 200 Follower haben)




Die nominierten Blogger müssen über ihre Nominierung informiert werden.




Allen neu nominierten Bloggern werden zu guter Letzt 11 neue Fragen gestellt.


 Gut, dann zu PingPongs Fragen:
 
1. Stell dich kurz vor
Hallo, ich bin Stefanie aka Mutter Pappelheim, gelernte Grundschullehrerin, aber derzeit in Elternzeit. Trotzdem gehen meine drei Süßen täglich in Schule und KiTa, so dass ich am Vormittag Zeit habe, das tägliche Chaos zu beseitigen (nicht sehr beliebt), zu lesen (viel zu selten), mich auf die bald wieder startende Arbeit vorzubereiten und zu nähen (gern und viel). 
 
2. Was nadelst du am Liebsten?
Shirts für die Kiddies. Leider haben sie schon viel zu viele, deshalb muss ich auch mal etwas anderes nähen. Derzeit brauchen wir dünne Hosen und Leggings.
 
3. Was war der erste Anlass zur Nähmaschine zu greifen?
Meine Herzensfreundin Anni näht seit Jahren für meine Kinder die wundervollsten Sachen. Als ich sie mal wieder absolut bewunderte, überredete sie mich zum Kauf einer Overlockmaschine und zeigte mir, wie man ein Shirt näht (immer noch sehr beliebt: Zoe von farbenmix). Seitdem hänge ich an der Nadel.
 
4. Seit wann blogst du?
 Seit April.

5. Nähzimmer oder eine kleine Nähecke?
Weder noch. Hier verteilen sich die Nähutensilien in verschiedenen Räumen und werden zum Nähen an den großen Küchentisch geholt.
 
6. Welches Nähprojekt  hat dich am meisten herausgefordert?
Ha, da habe ich jetzt etwas überlegt. Die Jacken für die Kinder? Die Handtaschen? Aber dann: ganz klar! Die HipBag! Die war super kniffelig, aber sie ist auch wunderschön und ich trage sie immer noch sehr gern.
 
7. Wie viele Ufos (unfertige Nähprojekte) liegen bei dir rum?
Da habe ich neulich erst getönt, ich hätte keine... Und nun ist da ein ganzer Stapel: Zwei Shirts, an denen nur noch die Fäden vernäht werden müssen, aber das mache ich heute noch. Zwei zugeschnittene Leseknochen, ein zugeschnittener Raffirock, eine zugeschnittene Hose, die wahrscheinlich nie mehr genäht werden wird.
 
8. Welchen Stoff verarbeitest du am Liebsten?
Ganz klar Jersey.
 
9. Wo kaufst du deine Schätze?
Das ist unterschiedlich. Offline bei Patch&Work oder einem ganz winzig kleinen Stoffladen am Reileck, online oft im Königreich der Stoffe, bei Buttinette oder den Selbermachern. Wenn ich so gar nicht finde, was ich suche, gucke ich auch mal zu dawanda.
 
10. Bist du Stoffsammler und -jäger? Oder verarbeitest du alle Stoffe ganz diszipliniert?
Ich versuche nur Stoffe zu kaufen, für die ich auch ein Projekt habe. Aber irgendwie bin ich da nicht so diszipliniert, jedenfalls hat sich schon ein ganzer Berg Stoffe angesammelt und ich konnte mich beim Veröffentlichen des Rotkäppchen-Jerseys nicht einmal an meine Stoffdiät halten.
 
11. Was wolltest du unbedingt in Zukunft mal nähen?
Da gibt es eine ganze Menge. Guck einfach auf meine toSew-Seite.



 Soviel zu mir. Im zweiten Teil soll es nun um meine Blogempfehlungen gehen. Hiermit verleihe ich die neuen Awards feierlich an: 
 
Meine Herzensfreundin Anni mit den vielen Kisten und Kästchen ist dafür verantwortlich, dass ich nähe und dafür, dass ich darüber auch noch blogge. Sie ist eine wahre DIY-Künstlerin und scheut auch stundenlange Basteleien nicht. Ihr müsst euch ihre Kunstwerke anschauen. Den allerallercoolsten Adventskalender der Welt hat sie leider noch nicht in ihrem Blog, also zeige ich euch mal das QuietBook, das sie für meine Babynichte genäht hat. Ist das nicht der absolute Hammer?
 
Die Zweifachmama näht für sich und ihre beiden Söhne ganz entzückende Alltagskleidung.
Außerdem berichtet sie vom Leben mit Kindern und sich selbst. Ich lese gerade sehr gern bei ihr rein, weil ihr Großer auch in diesem Sommer zur Schule gekommen ist.
 
Lilly entführt uns mit ihren Fotos in ihren Garten und die Natur und die Seele beginnt zu singen... 

Es fällt mir schwer, die Frau hinter den Drachenbabies mit ein paar Sätzen zu beschreiben. Was sie auf die Beine stellt, ist der blanke Wahnsinn. Vielleicht wollt ihr mal sehen, wie sie die Geburtstagsfeier ihres Sohnes ausgestaltet hat? Mit ihren Basteleien und Leckereien hat sie 12 achtjährige Jungs einen Nachmittag beschäftigt. Da kann ich nur meinen Hut ziehen.
 
Marie näht wunderschöne Sachen, leider ist sie (im Augenblick?) nicht sehr aktiv. Aber ihre umfassenden Informationen über die verschiedenen Tellerröcke solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Marina filzt die allerniedlichsten Feen, aber auch Döschen und andere kleine Dinge. Ganz besonders entzückt bin ich, wenn die Bilder ihrer kleinen Kunstwerke auch noch in Geschichten eingebettet werden.
 
Auf Carola bin ich beim Dirndl-SewAlong aufmerksam geworden. Wow, kann ich da nur sagen! Aber auch sonst näht sie sehr hübsche Sachen und kombiniert Stoffe, die nicht bereits durch das ganze Bloggerland geistern. 
 
Claudia probiert alles aus, was gerade durch die Bloggerwelt geistert. Sie macht sozusagen den Praxistest. ;o) Und ich komme immer nur schlecht von ihrer Seite, ohne zu kommentieren. Der kleine Drachen tut mir einfach zu leid.
 
 Ich kann euch sagen, die Frau Griebe produziert und produziert, da bleibt einem die Luft weg! Sie hat aber auch genug Kinder zuhause, die sie benähen kann.

 Die Sternenfrau näht und bastelt für Kinder und hat in den letzten Wochen eine riesige Menge Busy Bags vorgestellt. Wenn ich in ihrem Blog stöbere, füllen sich meine Pinterest-Wände wie von allein. Das hier steht auf meiner imaginären "Unbedingt-Nachmachen-Liste.

näht für sich und ihre Kinder. Vielleicht seid ihr ja auch schon über ihre Zehn-Minuten-Leggings gestolpert?



An euch habe ich die folgenden Fragen:
1. Nennt 3 Eigenschaften, die euch beschreiben
2. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
3. Woher nimmst du deine Inspirationen?
4. Wie viele deiner Ideen setzt du letzlich wirklich um?
5. Auf welches deiner Kunstwerke bist du besonders stolz?
6. Und welche Idee war am schwersten umzusetzen?
7. Wie bist du zu deinem Hobby, über das du in deinem Blog erzählst, gekommen?
8. Welche Materialien brauchst du für dein Hobby?
9. Wo bekommst du sie her?
10. Wann bloggst du am liebsten?
11. Mir fällt nichts mehr ein. Möchtest du noch etwas über dich erzählen?

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,

    ich danke dir von Herzen für deine liebe Nominierung. Ich werde die Fragen sehr gern beantworten. Da ich selber am Liebster-Award schon teilgenommen habe (http://zweifachmama.blogspot.de/2014/05/liebster-award.html), werde ich aber (höchstwahrscheinlich - ich gehe noch mal in mich!) nicht neu nominieren. Ich hoffe, dass das okay ist. Wie gesagt, deine Fragen werde ich aber mit Freuden beantworten.

    Herzliche Grüße
    Frau Zweifachmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ich hab das gesehen, aber er war für mich lange genug her, um ihn zu vernachlässigen. ;o) Und außerdem steht nirgendwo, dass man nicht mehrfach nominiert werden darf. Aber ich bin natürlich einverstanden, dass du die Regeln ein bisschen verbiegst.

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  2. Auch ich danke dir ganz herzliche für deinen Award! Ich muss mich noch etwas in der Bloggerwelt umschauen, wen ich denn nominieren könnte und brauch dazu noch etwas Zeit, aber ich meld mich. (Dich kann ich ja jetzt nicht mehr nominieren :-) )
    Dir weiterhin viel Freude an deinem Blog!
    Herzlich
    Sternenfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles verdient. Ihr habt so schöne und inspirierende Blogs! Und es steht ja nur da "bis zu 11 Blogs"..., also, nicht verrückt machen lassen. Lass uns einfach mal sehen, wen du so gern liest. Danke, dass du mich auch nominiert hättest. :-x

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  3. Liebe Steffi!
    Vielen Dank für die Nominierung für den Liebster Award! Was für eine Überraschung! Ich habe mich sehr gefreut und werde mich die nächsten Tage dran machen und deine Fragen beantworten :o)
    Viele liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...