Sonntag, 15. Juni 2014

Rückblick KW 24/14

Wetter

Montag und Dienstag noch brüllend heiß, mit teilweise weit über 30°C. Am Mittwoch dann folgt ein Gewitter dem nächsten, es blitzt und donnert atemberaubend. Wind und Regen kühlen die Luft um gut 15°C ab. Den Rest der Woche Temperaturen um 20°C, erst heute wieder deutlich wärmer.

(nicht) gemacht

Planschbecken aufgebaut und Wasser eingelassen, gebadet, heute Wasser wieder abgelassen, da die Luft nicht hält. Kunststücke auf der Schaukel ausprobiert. Doch zur musikalischen Früherziehung gegangen und mit der Freundin gestritten. Wieder vertragen, Wunden heilen noch. Bei der ersten Sitzung der Kreiselternvertreter gewesen. Handtasche für Mama genäht. Mit den Kindern die Neue Residenz besucht. Besuch von lieben Freunden gehabt und beim Dieskauer Musiksommer gewesen. Immer noch nicht die Sachen aus dem Wohnwagen geräumt...



gehört

Joy 'N Us beim Musiksommer. Lauter und leiser Gospel. Die Kinder fanden es super und ich habe es sehr genossen, dass sie so lange durchgehalten haben. Wundevolle Musik, bei der man einfach mitmuss.


 gelesen

Bildung elementar für die Elternvertretung. Das sollten so einige Erzieher auch mal tun...

 gegessen und getrunken

Geshreddet. Das heißt Low Carb, viele kleine Mahlzeiten und täglich Sport. Es gab viel grünen Salat. viel Obst, viel Gemüse. Außerdem sind die Himbeeren und Stachelbeeren im Garten reif, die Erbsen, die Zuckerschoten und die Süßkirschen. Die schaffen es aber nicht vom Beet bis in die Küche, die landen direkt im Mund.

gefühlt

Total kaputt nach dem Sportprogramm und auch am nächsten Tag. Geschockt beim Anblick der Zahl auf der Waage. Shred ist dringend, aber wirklich dringend nötig. Tief berührt bei den ersten Klängen von Joy 'n Us. Glücklich, als ich Mama die Tasche gegeben habe und sie total begeistert davon ist. Aber auch gestresst, weil ich sie unbedingt noch an diesem einen Tag fertig haben wollte. Traurig, weil ich mit meiner Freundin Streit hatte. Verunsichert beim Treffen am nächsten Tag. Gelangweilt, weil die beiden Mädchen aus dem Haus waren und ich mit Mini so lange allein. Gespannt auf und inspiriert nach der Elternvertretersitzung. Verärgert über die bummelige Kuchenverkäuferin, die 3€ + 2€ aufschreiben musste, um es zu rechnen. Beschämt, als ich meinem Cousin den neuen riesigen Wohnwagen verführe. Er und seine Frau arbeiten so viel, aber leider im falschen Beruf, deshalb können sie sich das nicht leisten. Das ist so ungerecht.

gelacht

Habe ich auch, ich wohne ja mit vier Clowns zusammen. :-D


gekauft

Neue Sandalen für die Mädchen. Maxi will die mit den Blumen nicht mehr, die sind so kindisch. Die anderen sind okay, aber mit Totenköpfen drauf wären sie besser.

gesehen

Das Video über selektive Aufmerksamkeit. Gut, dass es auch anderen so geht.

Ausblick

Die Woche wird ruhig, die Große hat morgen wieder einen Termin in der Schule zum Eingewöhnen, sonst liegt nichts an.

Dankbarkeit

Für die Zeit, die mir zur freien Verfügung steht. Für die vielen Möglichkeiten, die uns offen stehen, um uns zu vergnügen, uns zu informieren, unsere Tage zu gestalten. Und immer wieder für die lieben Menschen, die mich begleiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...