Montag, 30. Juni 2014

SewAlong Schnabelinas HipBag - Tag 1

Als Schnabelina ihre Bauchtasche zum ersten Mal zeigte, war ich begeistert - genau so eine fehlt mir im Alltag! Gerade im Sommer, wenn die Jacke am Haken bleibt und ich keine Hosentaschen habe, fehlt mir nämlich etwas, was auf dem Weg zum Kindergarten meinen Schlüssel, mein Handy, ein kleines Notfallpflaster, ein paar Taschentücher, eben so ein paar klitzekleine Kleinigkeiten trägt.


Sonntag, 29. Juni 2014

Sieben-Sachen-Sonntag


Grinsestern sammelt auch heute wieder die Fotodokumentationen der Bloggersonntage. Dabei werden 7 Fotos von Dingen gezeigt, für die wir heute unsere Hände gebraucht haben.

Das war der Pappelheimsonntag:

Midi hat sich zum Frühstück Haferbrei gewünscht. Also für sie, Mini und mich Haferbrei, Maxi hat die Erdbeeren lieber nur mit Milch gegessen. Aber bunte Streusel wollte sie auch.


Freitag, 27. Juni 2014

Von Mädchen und Frauen

Carolin sucht in ihrem (B)Logbook nach einer netten Mädelsrunde zum Schwatzen und hat deshalb dazu aufgefordert, doch mal ein bisschen von sich zu erzählen. Dann will ich mal loslegen, so ein kleiner Schwatz tut doch immer gut.

Was bin ich für ein Mädchen?



Donnerstag, 26. Juni 2014

Ich geb mir die Kugel... Eine Schokokugel!

Jaja, ich weiß, ich bin sowas von auf Diät. Aber der Schokohunger war unerträglich. Und dann war da noch das Rezept für die Fudge Brownie Bites von Raw-Manda auf instagram.

Nein, ich hatte die Zutaten nicht zufällig da. Und die Überlegungen, was um Himmels Willen ich mit dem Rest des Buchweizenmehls machen will, waren völlig überflüssig. Es ist völlig klar, was ich damit mache:





Mittwoch, 25. Juni 2014

Vinny - der Kampf mit dem V-Ausschnitt

Als Frau LunaJu ihr Shirt Vinny vorstellte, brauchte ich wirklich, wirklich keinen Schnitt für ein Shirt mehr. Ich meine, die Kinder waren völlig zufrieden mit den Zoes und Regenbogenbodyshirts, dazu kommen noch ein paar hübsche Schnitte aus verschiedenen ottobre-Zeitschriften, mehr braucht man doch wirklich nicht, oder?

Ja, und dann kam Vinny. Total anders als die anderen: locker, sportlich und zeitlich so passend zur Fußball-WM. Ich habe noch eine Nacht mit mir gekämpft, aber dann habe ich den Schnitt gekauft und auch direkt ausgedruckt und ausgeschnitten - drei Mal!

Aber dann war dies und das und und so blieb der Schnitt dann doch liegen. Aber heute habe ich es nicht mehr ausgehalten.



Montag, 23. Juni 2014

Seltsame Besucher

Update am 30.6.2014:
Neue Suchbegriffe bringen neue Ergebnisse, auch über diesen seltsamen webchat. Da muss ich mir also weniger Sorgen um meine Kinder, als vielmehr um meinen Computer machen. zum Glück hat der ganz gute VirenschutzSoftware und ist sauber. Ich habs natürlich gerade nochmal getestet...

Meine Lieblingsseite, wenn ich mein Blogger-Dashboard öffne, sind die Statistiken. Da sieht man, wie viele Leute online waren, welche Posts und Seiten sie sich angeguckt haben und woher sie den Weg auf diese Seite gefunden haben. Spannend!

Da sehe ich zum Beispiel, dass meine Anleitungen zum Nähen von Kopftüchern und Drehröckchen wohl interessant für die Bloggerwelt sind, denn sie wurden in der letzten Woche etwa 100 Mal aufgerufen. Die Wochenrückblicke liest wohl nur die Herzensfreundin, was ich niemandem verdenken kann. Und bei den Seiten ist toSew-ToDo wesentlich interessanter als das Impressum, aber das überrascht wohl niemanden, oder?

Viel überraschender finde ich die Zugriffsquellen. Da findet sich nämlich direkt hinter dem Nähfrosch ein webchat: https://webchat.freenode.net/?channels=%23%23dedicatedpool. Ein Webchat? Wer verweist den in einem Chat auf meine Sachen? Einloggen kann ich mich dort leider nicht. Eine google-Suche nach dem dedicatedpool bringt mich unter anderem auf eine Seite im TOR-Netzwerk, bei dem man irgendwas mit Netcoins macht, der "Währung" des TOR-Netzwerks.

Und das macht mich kribbelig. Was sind das für Leute, die dort auf meine Seite klicken? Zusammen mit der Information, dass die "Drehröckchen" eine gern geklickte Seite sind, werde ich da eher hysterisch. Es war wohl wirklich sehr naiv von mir, Fotos von meinem Kind zu veröffentlichen, in denen es mit nacktem Oberkörper zu sehen ist - wenn auch nur von hinten. Nun denn: bis auf weiteres werden deshalb sämtliche Tragefotos vom Blog verschwinden. zum Glück sind es nicht so viele.

Trotzdem hinterlässt dieses Erlebnis so kurz nach Beginn meiner Bloggerlaufbahn einen sehr unangenehmen Geschmack. Und ich weiß noch nicht so genau, wie es hier weiter gehen soll.

Mittwoch, 18. Juni 2014

Kopftücher schnell genäht

Midis Erzieherin in der KiTa, die selbst eine Tochter in Midis Alter hat, sprach mich gestern darauf an, ob ich für ihre Kleine nicht ein paar Kopftücher nähen könnte. Sie hatte welche im Netz bestellt, mit denen sie total unzufrieden war. Ich habe noch nie Kopftücher genäht, also habe ich mich mal auf eine Suche im Netz begeben. Aber ein Schnittmuster kaufen? Och nö, so schwer kann das doch nicht sein, selbst eins zu machen! Ist es auch nicht, und darum sind hier nicht nur 5 neue Kopftücher entstanden, sondern auch noch eine Anleitung für euch, wie man schnell ein Wendekopftuch nähen kann.





Dienstag, 17. Juni 2014

Remember the Times

Susanne von mamimade macht eine Woche lang ein Remember-the-Times und fragt nach den ersten Nähwerken. Okay, bei mir ist es noch gar nicht so lange her, nicht mal ein ganzes Jahr, aber seit meinem ersten Werk habe ich schon ganz schön viel dazu gelernt, deshalb ist es ganz witzig, mal einen Blick zurück zu werfen.

Das erste Mal etwas genäht habe ich zusammen mit meiner Herzensfreundin. Es war eine Zoe von Farbenmix die war so erfolgreich, dass an den nächsten Tagen noch vier Stück folgten. So konnten meine Kinder und ihre besten Freunde im Partnerlook auftreten.




Sonntag, 15. Juni 2014

Rückblick KW 24/14

Wetter

Montag und Dienstag noch brüllend heiß, mit teilweise weit über 30°C. Am Mittwoch dann folgt ein Gewitter dem nächsten, es blitzt und donnert atemberaubend. Wind und Regen kühlen die Luft um gut 15°C ab. Den Rest der Woche Temperaturen um 20°C, erst heute wieder deutlich wärmer.

(nicht) gemacht

Planschbecken aufgebaut und Wasser eingelassen, gebadet, heute Wasser wieder abgelassen, da die Luft nicht hält. Kunststücke auf der Schaukel ausprobiert. Doch zur musikalischen Früherziehung gegangen und mit der Freundin gestritten. Wieder vertragen, Wunden heilen noch. Bei der ersten Sitzung der Kreiselternvertreter gewesen. Handtasche für Mama genäht. Mit den Kindern die Neue Residenz besucht. Besuch von lieben Freunden gehabt und beim Dieskauer Musiksommer gewesen. Immer noch nicht die Sachen aus dem Wohnwagen geräumt...

Freitag, 13. Juni 2014

Eine neue Skippy

Ich hatte ja schon erzählt, dass ich meiner Mama zum Muttertag eigentlich eine Skippy schenken wollte. Leider hatte ich beim Stoffe Bestellen bei dawanda nicht aufgepasst und gleich 2 Lieferanten aus China dabei - die Päckchen haben irre lange gebraucht. Zum Muttertag war der Stoff jedenfalls nicht vollständig, also gab es nur ein kleines Täschchen, das Mama aber so gefallen hat, dass sie ganz aus dem Häuschen war:

Donnerstag, 12. Juni 2014

12von12 im Juni

Jaaaa, endlich schaffe ich es auch mal zu Karo von draußen nur Kännchen! Den Tag in Bildern festzuhalten finde ich eine tolle Idee, die ich schon seit einiger Zeit einfach fürs Familienfotoalbum übernommen habe, aber es ist schön, auch mal mitzumachen. Also, unser (sehr untypischer) Tag in Bildern:


Der Pappelheimvater kommt von der Nachtschicht mit den Frühstücksbrötchen. Frühstücken mit drei Kindergartenkindern ist ein ereignisreiches Unternehmen: zwei wollen ihre Brötchen selbst schmieren, aber nicht aufschneiden. Einer will kein Brötchen, sondern lieber Apfel. Mein Brötchen esse ich nur häppchenweise. Und kann mal einer den Mädchen sagen, warum man das Messer nicht ablecken soll?

Sommer-To-Do

Luzia Pimpinella hat eine Summer-Bucket-List erstellt, in der sie aufzählt, was sie im Sommer alles machen/ ausprobieren/ erleben will. Wie soll euer Sommer aussehen? Also ich hätte folgende Ideen (mehr und weniger realistisch):

  • den Bauchumfang reduzieren um auf den Bikinifotos nur noch die schlechteste, nicht mehr mit Abstand die schlechteste Figur zu machen (Ich shredde. Bis jetzt sogar jeden Tag. Allerdings schaffe ich bei aller Anstrengung immer noch nicht die 30 Minuten.)
  • den Gartenpool öfter benutzen und das Wasser wechseln bevor es grün ist
  • mal wieder richtige Bücher lesen, nicht nur auf der kindle-App
  • Erdbeern, Stachelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Erbsen aus dem Garten naschen
  • mal wieder cachen - der letzte ist viel, viel zu lange her
  • mit den Kiddies in die Heide, auf den Goldberg, in den Zoo
  • mit der Großen ein Ferienprogramm nur für sie (Krokoseum!, Moritzburg, mal nach L gucken, vielleicht ein 2-Tages-Ausflug?)
  • den Kinderwagen abschaffen. Mini schafft die meisten Wege jetzt auch so. Den Wagen bekommt die Babynichte.
  • den Ostsee- und den Bauernhofurlaub genießen, genießen und genießen
  • die Schmetterlingstunika nähen und anziehen!!!
  • die Einschulungsparty planen
  • abends öfter draußen sitzen und die Kinder einfach zu spät ins Bett schicken

Das Hafenkitz auf den neuen Röckchen der Pappelheimmädchen


Lange habe ich von ihnen geträumt, ich konnte es nicht erwarten, sie endlich unter der Maschine zu haben. Das Bild von den fertigen Röckchen mit angenähter Leggins war schon längst fertig in meinem Kopf, auch die Schnittmuster für Rock und Leggins waren schon aus der ottobre kopiert. Aber dann kamen die Stoffe und passten so überhaupt nicht zusammen. Netterweise hat mir Natascha weiter geholfen (Erwähnte ich schon, dass ich ihren Laden supertoll finde? Leider ist er zu weit weg, um schnell vorbei zu fahren.) und so kam ich dann gestern endlich dazu, diese süßen Teile zu nähen:


Dienstag, 10. Juni 2014

Die neuen Herbststoffe für Kinder

Draußen sind 35°C, drin vielleicht 33°C, im Garten wartet das Planschbecken darauf, heute nachmittag von den Kindern geentert zu werden, beim Tippen klebt mein Ellenbogen an der Wachstuchtischdecke - und in den Onlineshops wird es Herbst!

Bio Jersey Kinder Regenschirm Regentropfen niedlich

Montag, 2. Juni 2014

Jungskombi mit Elbritter

Morgen ist im Kindergarten Mittelalterfest und die Kinder sollen in Verkleidung kommen. Ein paar hübsche Kleider für die Mädchen finden sich problemlos im Kleiderschrank, aber eine Ritterrüstung in Kleinkindgröße haben wir leider nicht vorrätig. Aber da gibt es ja gerade den tollen Stoff von Nikiko bei alles-für-selbermacher: Elbritter!

Sonntag, 1. Juni 2014

Wochenrückblick KW 22/2014

Wetter

Am Wochenanfang Regen, Regen, Regen. Wir sind sogar mit dem Auto in den Kindergarten gefahren, das kommt sonst nie vor. Die Kinder waren nur noch mit Gummistiefeln und Regenschirm unterwegs und trotzdem waren wir oft völlig durchnässt. Aber am Donnerstag ließ der Regen nach und gestern habe ich mir sogar schon einen leichten Sonnenbrand geholt. Nur im Schatten ist es immer noch frisch.

gemacht

Am Anfang der Woche drin gespielt, Sachen entdeckt, die lange in den Schränken lagen, genäht, genäht und genäht, auch ein bisschen am Matheplan für die erste Klasse gearbeitet (was man hat, hat man). Zum Männertag beim Roten Kreuz gefeiert und die Außenanlage verschönert, Besuch bekommen, bei IKEA eingekauft und Kinderzimmer umgeräumt, beim Paulusfest gewesen.

Baby, Baby...

Mein Bruder wird Papa, wahrscheinlich bekommt er eine kleine Tochter (ganz sicher weiß man das ja immer erst, wenn das Baby da ist). Zum Geburtstag gab es deshalb schon mal ein bisschen Babyausstattung. (Die Fotos musste ich Dussel instagram wieder abluchsen, weil ich sie schon gelöscht hatte. Was habe ich mich geärgert!)

Regenbogenbody mit amerikanischem Ausschnitt aus dem Stoff Lola von Nikiko

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...