Sonntag, 25. Mai 2014

Wochenrückblick KW 21/2014

Wetter

Viel, viel Sonne, etwas Wind, ab Freitag zogen auch immer mal einzelne Regen- und Gewitterwolken vorbei, nahmen ihre Ladung aber weiter mit Richtung Osten. Temperaturen zwischen 25 und 30°C.

gemacht

Auf dem Spielplatz und im Garten gespielt, weniger gearbeitet, und das sieht man. Auch sonst blieb viel Haushalt zugunsten der Nähmaschinen liegen. Statt dessen gab es einige neue Kleidungsstücke für die Mädchen, Montag abend haben beide sogar mitgeholfen, die Hose für F's Kombi fertig zu nähen. Kindergeburtstag in der Gartenanlage, mit Papa beim DRK, Herzensfreundin samt Familie zum Eis essen getroffen, Zoo: Ereignisreiche Woche für alle.



gehört

Mal wieder Reinhard May rausgekramt. Seine Familienvaterlieder tun meiner Seele immer wieder gut.

 gelesen

Mittlerweile Hole-Krimi Nummer 3: Kakerlaken. Es geht um einen Botschafter, der in einem Motel von der durch ihn bestellten Prostituierten tot aufgefunden wird.

 gegessen und getrunken

Haben wir. ;o) Bemüht um 3 tägliche Mahlzeiten, eiweißreich, zuckerarm. Mehr Gemüse und Salat, weniger Obst, ganz wenig Süßigkeiten. Bis auf den letzten Punkt gut durchgehalten.

begegnet

Im Zoo "meiner" Floristin, die vor mehr als sieben Jahren meinen Brautstrauß gebunden hat. Erinnert, geschwatzt, gegenseitig Kinder bewundert.

gefühlt

Glücklich, weil K meine Shirts gefallen. Süchtig, weil ich das Nähen keinen Tag lassen konnte. Alt bei der Besichtung des Schulhortes, den K ab dem Sommer besuchen wird. Belustigt im Zoo beim Anblick von Baby-Minischweinen, die mit einem Zebukalb Fange spielen. Stolz, weil der Sohn mit seinen 20 Monaten schon richtig super Fußball spielt. Verärgert über andere Eltern in der KiTa, die zu keiner Vorbesprechung erscheinen, aber dann nach dem Arbeitseinsatz (an dem sie sich auch nicht beteiligt haben) Nachbesserungen verlangen.

gelacht

Heute im Zoo: über eben erwähne Minischweine, über kopulierende Lamas und ihre unzähligen Zuschauer, über den Streit zwischen Elefantenkuh und Kalb: die Parallelen zu unserem Familienleben waren überraschend.


Ausblick

Nachdem der Zooausflug zu dritt so super geklappt hat, müssen wir das unbedingt öfter machen. Auf meinem Plan für die nächsten Wochen stehen ein Ausflug in die Heide und einer auf den Petersberg.

Dankbarkeit

Dankbar für meine fröhlichen Kinder, die lebenslustig, wissbegierig und kleine Abenteurer sind, die quirlig sind und ihren eigenen Kopf haben, aber zusammen halten und sich gegenseitig helfen, wenn Not am Mann ist. Die furchtbar anstrengend sein können, aber auch so hilfsbereit.
Dankbar für meinen Mann, der wirklich viel arbeitet, aber trotzdem zuhause anpackt, wo er kann. Der sich bemüht, mir alle Wünsche zu erfüllen. Und der uns ein sorgenfreies Leben ermöglicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...