Dienstag, 6. Mai 2014

Rhabarber-Streusel






 Mmmh, Rhabarber war im Haus und Mama wollte zu Besuch kommen, also sollte es einen schnellen Kuchen geben. Da hatte ich aber nicht mit Mama gerechnet. "Wie, Rührkuchen? Das muss ein Hefeteig werden!" Also gut, alles nötige war im Haus, dann also für Mama einen



Rhabarber-Streusel-Kuchen


Für den Hefeteig habe ich also
500g Mehl
70g Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
1 Päckchen Vanillezucker
150g Butter
200ml  Milch und
1 Ei

zusammengerührt und geknetet. Ich mache um Hefeteig keinen großen Hokuspokus, ich gucke, dass nix kühlschrankkalt ist und dann wird ordentlich geknetet. Dann darf sich der Teig ausruhen:





Ich liebe dieses Handtuch! Und meine Kinder wissen schon, wenn das in der Küche herumliegt, gibt es einen Kuchen mit Hefeteig.


Nach dem Ausrollen auf einem gefetteten Backblech habe ich mich von einer alten lecker bakery inspirieren lassen und großzügig LemonCurd darauf gestrichen, bevor ich den geschnippelten Rhabarber drüber gestreut habe. Zum Schluss noch die Streusel:
400g Mehl
200g Zucker
250g Butter

und alles bei 175°C in den Ofen. Nach 15 Minuten hatten Teig und Streusel die für uns ideale, leichte Bräunung und der Kuchen kam aus dem Ofen. Mama war glücklich und ich natürlich auch.

Und ihr? Wie esst ihr euren Rhabarberkuchen am liebsten?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...