Mittwoch, 30. April 2014

Dotted Dream




Meine kleine Großcousine wird nächste Woche bei den "Großen" aufgenommen. Nicht, dass sie das noch nötig hätte, ein Handy besitzt und benutzt sie seit Jahren, sie liest Thriller, schminkt sich besser als ich (na gut, das ist keine Kunst) und hat, wenn ich das richtig verstanden habe, auch einen Freund. Sie ist also schon längst "groß". Meine sechsjährige himmelt sie an.

Zur Jugendweihe wollte ich nicht einfach nur Geld schenken, aber ob ich ihren Kleiderstil treffe, wusste ich nicht und eine Tasche kann frau doch immer brauchen, oder? Auf der ottobre-Homepage habe ich auch schnell einen passenden Schnitt gefunden, der nicht zu groß war und für mein Projekt taugte: Dotted Dream



Aus einer alten Jeans, einem alten Herrenhemd und einem Rest Pünktchenstoff ist so eine kleine Tasche entstanden, die sogar noch zwei kleine Zusatztaschen hat, eine außen und eine innen:


Und dazu gibt es noch die drei Tageszeitungen, die ich am Tag ihrer Geburt am Bahnhofskiosk gekauft und aufgehoben habe. Drei Mal sind die seitdem mit mir umgezogen:




Und wenn ich etwas räumliches Vorstellungsvermögen hätte, wäre ich auch schneller fertig gewesen:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...